X

Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.
Durch die Nutzung der Internetseite erklären Sie Ihre Zustimmung zu unserer Cookie-Richtlinie .    OK

 

Olympiareiter Alex Hua Tian besucht TROY City zusammen mit jungen Nachwuchsreitern

„TROY – The Epic Horse Show“ bekam Besuch: der TROY Botschafter und erfolgreiche Olypmpiareiter Alex Hua Tian besuchte die TROY Arena zusammen mit dem reiterlichen Nachwuchs.

Bei ihrem Besuch wurden die Reiter von Xiaou Liu, dem chinesischen Regisseur der Show, persönlich begrüßt und durften die TROY Arena betreten – ein beeindruckender Moment für die jungen Reiter aber auch für den erfahrenen Olympiareiter Hua Tian. Auch ihm ermöglicht „TROY – The Epic Horse Show“ völlig neue Einblicke in die Arbeit mit Pferden.

Zusammen mit Camille Pless - Hauptdarstellerin der "Helena" in TROY und selbst Springreiterin – erläuterte Alex Hua Tian den Nachwuchsreitern viele Hintergründe zur klassischen Reitlehre und zeigte auch einiges in der Praxis. Damit die jungen Reiter verstehen, was Reiter und Pferd leisten, erklärte Alex Hua Tian die Technik und erläuterte die Theorie, während Camille den jungen Reitern einige Sprünge demonstrierte, die sie so auch in der Show vorführt und die auf der klassischen Reitlehre beruhen.  Die jungen Reiter waren völlig begeistert und hatten natürlich auch eine Menge Fragen. Ein 6-jähriger wollte voller Elan wissen: „ Ich reite seit 2 Jahren, wann kann ich mir endlich ein eigenes Pferd kaufen?“
Doch Alex Hua Tian riet zu Geduld und vor allem zu viel Praxiserfahrung: „Mit 6 Jahren solltest Du noch kein eigenes Pferd kaufen“ meinte er „Für junge Reiter ist es sehr wichtig, möglichst viele verschiedene Pferde kennen zu lernen und ganz viel Erfahrung zu sammeln – erst, wer mit unterschiedlichen Pferden zurecht kommt, sollte über ein eigenes Pferd nachdenken!“ Auch Camille kann das bestätigen – wer viel trainiert kann am Ende sogar in der größten Pferdeshow der Welt auftreten.... Sie berichtete am Ende der Unterrichtseinheit noch über ihre Erfahrungen mit „TROY“: „Am Anfang hatte ich Respekt vor der großen Aufgabe, die das chinesische Team für uns geplant hat: die größte Pferdeshow der Welt – ich dachte: das wird sehr lange dauern, bis das alles funktioniert. Aber als ich das erste Mal die TROY Arena betreten habe, die in Peking 3 Monate lang gebaut wurde, war das ein unglaubliches Gefühl – von da an war ich von ganzem Herzen „Helena“. Das chinesische Team ist großartig – TROY ist Teil meines Lebens und das TROY Team meine Familie!“

Für alle Nachwuchsreiter gab Alex Hua Tian dann noch Autogramme im Merchandising Bereich der Show, bevor er am Abend das beeindruckende Spektakel von der Zuschauertribüne aus verfolgen konnte – während Camille mit ihrem Pferd in der Arena die Geschichte Helenas erzählte und dabei zeigte, dass TROY Reitkunst und Entertainment in einer großartigen Kombination zusammenbringt.